Inhalt

Wohn- und Porzellanmuseum Agentenhaus Horgen

Wohn- und Porzellanmuseum im Agentenhaus Horgen. Im stattlichen Zürichsee-Riegelhaus ist die umfangreiche Kunst-, Antiquitäten- und Zürcher Porzellansammlung des Landarztes Dr. med. E.S. Kern zu bewundern.
Das stattliche Haus an der Seestrasse wurde 1735 - 1737 von Gerbermeister Andreas Hüni-Stäubli (1682-1751) erbaut. Den Namen "Agentenhaus" trägt es von seinem Enkel, Andreas Hüni-Burkhard, der in der Zeit der Helvetischen Republik "Agent national" (Gemeindevorsteher) war.
Als im Jahre 1949 der aus Bülach stammende, seit 1947 in Horgen etablierte Arzt Dr. med. Emil Samuel Kern das Agentenhaus erwarb, schwebte ihm die Idee vor, aus einem der schönsten alten Riegelhäuser des Zürichseegebietes ein Beispiel von gehobener Wohnkultur des 18. Jahrhunderts zu machen. Dazu schuf er eine der bedeutendsten privaten Sammlungen von Zürcher Porzellan (Manufaktur in Kilchberg 1763 - 1790), die im Agentenhaus zu besichtigen ist.
Sein Lebenswerk krönte Dr. Kern 1998 dadurch, dass er Haus und Ausstattung samt Dotierung für Unterhalt und Betrieb der Stiftung des Zürcher Heimatschutzes schenkte.

Eintrittspreise:
Öffentliche Führung Fr. 5.00 pro Person.
Spezialführungen (max. 15 Pers.) ganzjährlich nach Vereinbarung, Preis Fr. 150.00. Dauer und Themen nach Wunsch.

Auskunft:
Dr. phil. Albert Jörger, Kunsthistoriker und Konservator der Sammlung. Tel: +41 (0)44 725 48 47
Wohn- und Porzellanmuseum Agentenhaus Horgen
Seestrasse 175
8810 Horgen


Telefon 044 725 48 47
albert.joerger@bluewin.ch
Website
Wunderschönes, altes Fachwerkhaus mit geschwungenem Giebeldach

Öffnungszeiten

April bis Oktober, Öffentliche Führungen jeweils am 1. Sonntag des Monats. Beginn 14.00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.). Das Museum kann nur mit einer Führung besichtigt werden.