Inhalt

Entstehungsgeschichte

Der Kulturfonds Horgen wurde 1962 von Mitgliedern ortsansässiger Wirtschaftskreise und einem Mitglied der politischen Gemeinde Horgen gegründet.

Unter dem Namen "Kulturfonds Horgen" besteht eine Stiftung im Sinne von Art. 80 ff der Schweizerischen Zivilgesetzbuches, mit Sitz in Horgen. Stiftungsorgane sind der Stiftungsrat und die Kontrollstelle. Der Stiftungsrat besteht aus mindestens 5, maximal 9 Mitgliedern. Er konstituiert und ergänzt sich selbst. Dem Stiftungsrat sollen mindestens je ein Vertreter der Vereinigung PRO HORGEN, der ortsansässigen Wirtschaftskreise und der politischen Gemeinde Horgen angehören.

Die gemeinnützige Stiftung bezweckt die Erhaltung und Förderung des kulturellen und künstlerischen Eigenlebens in der Gemeinde Horgen.

Der Kulturfonds leistet seither einen wichtigen kulturellen Beitrag in der Gemeinde Horgen und geht dabei auch neue, innovative Wege.