Inhalt

Clean-up-days der Gemeinde Horgen

5. September 2019
Fast 1'000 Personen im Einsatz gegen das Littering

Wem liegt unsere Umwelt am Herzen und er möchte sich engagieren? Wer ärgert sich nicht über weggeworfene Zigarettenstummel auf dem Bahngleis, liegengelassene Plastikabfälle bei einer Parkbank oder Glasscherben von Bierflaschen am Seeufer?

Das Thema Littering bewegt die Bevölkerung. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich fast 1000 Personen freiwillig für die Clean-up-days der Gemeinde Horgen angemeldet haben.

In der Woche vom 9. bis zum 14. September werden Kindergartengruppen, Schulklassen, Vereine und Firmen das Gemeindegebiet reinigen. Das ganze Gemeindegebiet wurde zu diesem Zweck in Rayons unterteilt. Die Gruppen sind vom Zürichseeufer bis zur Sihl im Einsatz. Die Abteilung Energie und Umwelt unterstützt die Helfenden mit dem nötigen Material und einem feinen Imbiss.

Littering ist nicht nur einfach ein Ärgernis, sondern verursacht bei den Gemeinden und den Verkehrsbetrieben hohe Kosten. Eine Studie des Bundes geht davon aus, dass Littering in der Schweiz jährliche Kosten im Umfang von fast 200 Mio. Fr. auslöst. Was die freiwilligen Helfenden in dieser Woche leisten, müssen die Unterhaltsdienste der Gemeinden Tag für Tag umsetzen.

Wir freuen uns auch, wenn Sie eine der Reinigungsgruppen begleiten und über ihre Erfahrungen berichten.

Gerne stehen wir Ihnen für weitergehende Fragen zur Verfügung:

Marco Gradenecker, Projektleiter Clean-up-days
Telefon 044 728 42 91